Koch Kommt
Koch Kommt Ergoline Wellsystem Soltron Elektromeister Norwin Koch
 

Die Firma Koch-Elektrotechnik wurde am 9.11.1989 in Bad Langensalza, Kurze
Brüdergasse 9 gegründet. An diesem historischen Tag (Mauerfall) fruchteten die
Bemühungen des Firmengründers Norwin Koch nach 12-jährigen Bittstellens. Im 7.
Anlauf erhielt er, von den Oberen des Rates des Kreises, die Zulassung.
Dazu musste er im Vorfeld jedoch eine Erklärung unterschreiben,
dass er keinerlei Materialkontingente beanspruchen darf, was einem Offenbarungseid des Staates gleichkam. Trotzdem oder gerade deshalb wurde der Knebelvertrag mit großen Hoffnungen unterschrieben. Das der Start ohne richtige Werkstatt, ohne Telefon, ohne Aufträge und ohne Material erfolgte, störte nicht weiter, denn die 12-jährige Wartezeit war endlich vorbei.

Am gleichen Abend sollte es dann auch mit der DDR vorbei sein und es war plötzlich alles anders.
Es galt als erstes in einem fremden Umfeld einen kleinen Kundenstamm aufzubauen.

In dieser Zeit wurden die ersten Kontakte zur heutigen Wohnungsbaugesellschaft und etwas später zur heutigen Wohnungsbaugenossenschaft Bad Langensalza geknüpft. Diese zwei Auftraggeber sollten
dann in den nächsten Jahren und bis zum heutigen Zeitpunkt zwei wichtige Stützen der
Firma werden bzw. bleiben.

Auf Grund der vielen Aufträge die nach der Wende auch von den ersten Privatkunden erteilt wurden, musste die Firma vergrößert werden. Am 1.4.1991 begann Dirk Sauerbier seine Tätigkeit und im gleichen Jahr begann Michael Koch seine Lehre als Elektroinstallateur. Am 1.3.1993 kam Hans Schmidt dazu und am 1.9.1997 begann Thomas Koch seine Lehre. Diese 4 Mitarbeiter bilden bis heute den Stamm des
Betriebes und entwickelten sich in dieser Zeit zu kompetenten Elektrofachleuten auf den
verschiedensten Gebieten.

Mit der Anzahl der Mitarbeiter stieg auch das Betätigungsfeld der
Firma. Neben der normalen Elektroinstallation von Einfamilienhäusern bis hin zu den
Blocksanierungen für die Wohnungsvermieter wurden auch andere Aufträge wie zum
Beispiel SAT-Anlagen oder Nachtstromanlagen errichtet. Weiterhin wurde bereits 1992 ein
Kundendienstvertrag mit der Firma Ergoline geschlossen, der die Garantiereparaturen von
Solarien in großen Teilen Thüringens beinhaltet und bis heute Bestand hat. Bereits seit
der Gründung der Firma war eine kontinuierliche Entwicklung ein Grundsatz der bis zum
heutigen Tag seine Gültigkeit nicht verloren hat.

Dadurch wurden viele Kunden dazu gewonnen wie das Thüringer Landesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz oder die Born-Feinkost GmbH, um einige zu nennen. Weiterhin ergab sich durch die Digitalisierung der Kabelanschlüsse ein weiteres Betätigungsgebiet, welches genutzt
wurde. Für die Kabelbetreiber Wisi, Columbus und Kabel Deutschland wurden in
Thüringen, Hessen und Bayern mehrere tausend Wohnungen umgestellt.

Wie aus der Aufzählung der größeren Kundschaft zu ersehen ist, hat sich die Firma Koch in
ihrem 20-jährige Bestehen ständig weiterentwickelt und ist im Jahr 2009 in den
zukunftsträchtigen Markt der Photovoltaik eingestiegen. Es wurde die erste 13 KW Anlage
montiert und bis zum Jahresende wird die Montage einer 613 KW Anlage beendet. Diese
Großanlage soll der Startschuss für die nächsten erfolgreichen Jahre sein, gemäß dem 
Firmenmotto.: 

Koch Kommt

       
©Design by intertopia®

Valid XHTML 1.0 Transitional  CSS ist valide!